NoSE – no suicidal exit

Das Projekt NoSe ist eine Initiative des Stigma e.V.-Gründungsmitglieds und „Komm lieber Tod“-Protagonisten Stefan Lange zusammen mit der Osnabrücker Künstlerin Eva Lause und dem, ebenfalls aus Osnabrück stammenden, Filmproduzenten Oliver Leggewie, von Desert-Film-Productions.

Ziel des Projektes ist es, das Tabutthema Suizid durch Bild- und Filmbeiträge in den öffentlichen Wahrnehmungsraum zu (be-)fördern und ein aufgeklärtes Bewusstsein zu schaffen. Stigma e.V., als Verein zur Erklärung und Aufklärung von gesellschaftlicher Stigmatisierung, ist froh so engagierte Mitglieder zu unterstützen und stolz auf die ersten Produktionen, welche im Rahmen des Weltsuizidpräventionstages veröffentlicht wurden. Wir haben dafür Fördergelder von der Sparkasse Osnabrück erhalten und präsentieren euch hier die ersten Videos und weitere Links zu dem Projekt. Ausführlichere und aktuelle Infos zu NoSe findet ihr auch in unserem Blog.

Hier die Video-Triologie:

#lassdichnichthaengen

#schlafnochmaleinenachtdarüber

#lassdirdasnochmaldurchdenkopfgehen

Hier der Link zu dem Youtube-Chanel von NoSe, wo es auch die Videos in weiteren Sprachen gibt:

https://www.youtube.com/channel/UCwEif6sGvlP7U9okXqxUeLQ/videos

Hier die offizielle Homepage:

https://www.project-nose.de/

Hier findest du NoSe auf Instagram:

https://www.instagram.com/project.nose/

und hier auf Facebook:

https://www.facebook.com/Project-Nose-518531278566808/

Wenn du das Projekt direkt unterstützen willst, kannst du das via Betterplace.org oder uns eine Spende mit dem Verwendungszweck Project NoSe zukommen lassen. Auch dazu hier der Link:

https://www.betterplace.org/de/projects/64366-nose-no-suicidal-exit-aktionsplattform-fur-suizidpravention