Presse: Stefan Lange in der Huffington Post

DSC05912.JPG

Unser Gründungsmitglied, Autor und Komm, lieber Tod-Protagonist hat einen Blog-Artikel in der Huffington Post veröffentlicht, in dem er sich, anlässlich des Welttags der Suizidprävention und der Veröffentlichung unseres gemeinsamen Projekts NoSe mit dem Werther-Effekt, dem Umgang der Medien mit dem Thema Siuzid, dem aktuellen Tatort und neuen Wegen in der Suzidprävention außeinandersetzt.

Hier der Link zum Artikel:

Neue Wege: Wir müssen endlich offen über das Thema Suizid reden!

https://www.huffingtonpost.de/entry/neue-wege-wir-mussen-endlich-offen-uber-das-thema_de_5b8ff9f0e4b0f023e4a604d5

Wir finden ihn sehr lesenswert!

Aktuelle Tourdaten: $ick, Shore Stein Papier – Alles andere als eine Lesung 2018

Sick_alias_300x225px

Hier findet ihr die aktuellen Tourdaten von Shore Stein Papier – Alles andere als eine Lesung 2018:

OLDENBURG, Kulturetage, Montag 15.10.18, 20:00 Uhr

MÜNSTER, Skaters Palace, Dienstag 16.10.18, 20:00 Uhr

MAGDEBURG, Kulturzentrum Moritzhof, Donnerstag 08.11.18, 20:00 Uhr

ROSTOCK, Arno-Esch-Hörsaal II, Freitag 09.11.18, 20:00 Uhr

ZÜRICH, Schweiz, Papiersaal, Mittwoch, 21.11.18, 19:00 Uhr

DORNBIRN, Österreich, Conrad Sohm, Donnerstag 22.11.18, 19:30 Uhr

FREIBURG, Jazzhaus, Samstag 24.11.18, 19:00 Uhr

MÜNCHEN, Blackbox, 25.11.18, 19:30 Uhr

AUGSBURG, Kantine Augsburg, Montag 26.11.18, 19:00 Uhr

und zum Abschluss des Jahres im Dezember in Hannover

„6 Jahre Shore Stein Papier“

HANNOVER, Kulturzentrum Pavillon, Samstag 08.12.18, 20:00 Uhr

Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, Online über Eventim oder ggf. direkt bei den Veranstaltungsorten bzw. an der Abendkasse.

Ihr wollt $ick gern mal in eurer Stadt, an eurer Schule oder bei einem Workshop in eurem Jugendzentrum live erleben?

Schreibt uns eine Mail an stigma.ev(at)gmail.com oder nutzt das Kontakt-Fomular auf unserer Seite und wir setzen uns mit euch in Verbindung!

Förderung der Sparkasse Osnabrück für das Project NoSE

DSC05873.JPG

Wir waren letzte Woche bei der Sparkasse Osnabrück zu Gast und durften zum ersten Mal in unserer Vereinsgeschichte auch so einen schönen überdimensional großen Scheck entgegen nehmen. Unser Dank geht an die Sparkasse Osnabrück und das Project NoSe für den Mut neue Wege in der Suzidprävention zu gehen und diese zu unterstützen. Wir sind sehr stolz auf unsere Gründungsmitglieder Stefan und Eva und  Olli von Desert-Film-Productions für diese herausragende Arbeit. Danke!

Presse: Project NoSE bei RTL-Aktuell

DSC05889.JPG

Anlässlich des Welt-Suzid-Präventionstages hat RTL-Nord einen sehr schönen Beitrag zu unserem NoSe-Projekt im Mittagsmagazin gesendet. Wir finden den Beitrag sehr gelungen und der Dreh hat wirklich Spaß gemacht. Danke für diese tolle Pressearbeit und wenn ihr wollt, könnt ihr die Videos von NoSe natürlich auch gern verbreiten und in eurem Freundes- und Bekanntenkreis teilen.

Hier der Link zum Video und dazugehörigem Artikel:

http://www.rtlnord.de/nachrichten/zum-welt-suizid-praeventionstag-diesen-beitrag-leistet-der-verein-stigma-aus-osnabrueck.html

 

Project NoSE veröffentlicht erste Video-Produktionen

Wir sind unglaublich stolz und auch ein bisschen baff, wie schnell und produktiv das Projekt NoSe erste Erfolge mit uns feiert. Angesichts der aktuellen Zahlen von über 10.000 Suiziden pro Jahr allein in Deutschland scheint es jedoch längst überfällig in der Suizid-Prävention neue Wege zu gehen und dem, leider noch viel zu häufig tabuisierte, Thema wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Wir präsentieren hier die ersten drei Video-Produktionen vom NoSe-Projekt in Kooperation mit dem Stigma e.V., unterstützt und gefördert durch die Sparkasse Osnabrück und produziert und gefilmt von Desertfilm Productions:

#lassdichnichthaengen

#schlafnochmaleinenachtdarüber

#lassdirdasnochmaldurchdenkopfgehen

Wenn du das Projekt direkt unterstützen willst, kannst du das via Betterplace.org oder uns eine Spende mit dem Verwendungszweck Project-NoSe zukommen lassen. Auch dazu hier der Link:

https://www.betterplace.org/de/projects/64366-nose-no-suicidal-exit-aktionsplattform-fur-suizidpravention

Termin: Stigma e.V. -Stammtisch

Jeden 1. Dienstag im Monat ist Stigma e.V. -Stammtisch im Unikeller in Osnabrück.

DSC_0373

Am 06.02.2018 fand der erste Stigma e.V.-Stammtisch im Unikeller statt. Der Vorstand hatte diesen ins Leben gerufen, um Neumitgliedern eine unverbindliche Kontakt-Möglichkeit zu bieten. Interessierte sind eingeladen, am 06.03 vorbei zu kommen und sich zwanglos auf ein Bierchen oder Heißgetränk mit uns ab 19:00 Uhr zu treffen und das Neuste über kommende Projekte oder andere Möglichkeiten der Teilhabe zu informieren. Meldet euch gerne per mail an stigma.ev@gmail.com und ihr werdet auf dem Laufenden gehalten was zukünftige Termine anbelangt.

Solidarische Grüße, euer Vorstand vom Stigma e.V.

Merchandise: T-Shirts, Poster, Pullover und vieles Mehr bei Ruffkut!

Front-600x600

Ruffkut vertreiben in ihrem Online-Shop nicht schicke Klamotten, sondern auch jede Menge Merch von $ick und Shore, Stein, Papier. Wenn ihr also unserem Autor und eurem Kleiderschrank was Gutes tun wollt, bestellt euch was Schönes! Es gibt neben dem Buch zur Serie, Pullovern, Hoodies und T-Shirts, auch Sticker, Poster oder Turnbeutel, für den kleineren Geldbeutel. Hier gehts zum Shop: http://www.ruffkut.de/produkt-kategorie/shore-stein-papier/

Die netten Jungs sind übrigends gerade mit $ick auf Tour quer durchs Land. Ihr könnt euch also bei jedem Tourstop gern auch mit den Sachen eindecken, spart euch das Porto und wenn ihr wollt und nett fragt, gibts sicher auch ein Autogramm mit oben drauf: Also checkt die Dates in eurer Stadt!

14570350_1092536250861469_2461055600939489544_n

Hier der aktualisierte Tour-Plan:

27459053_949507331871794_3029391280934284067_n

Presse: Stern-Interview mit $ick jetzt online!

27073378_563308817373041_943308920931300642_n

Der Artikel und das dazugeörige Interview mit $ick und dem Stern-Magazin ist jetzt online. Hier findet ihr den Artikel in voller Länge: https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/gefaengnis-und-haft–mann–der-7-jahre-sass–sagt—habe-jede-minute-ans-ausbrechen-gedacht–7853840.html

Außerdem hat $ick im Rahmen seines Tour-Stop in Dresden mit der Seite urbanite.net gesprochen. Hier gehts zum Interview: http://www.urbanite.net/de/dresden/artikel/ich-folge-dem-prinzip-tatort-direkt-am-anfang-wird-der-leser-mit-die-scheisse-gezogen